Dienstag, 5. August 2014

Irgendwas

Ich habe grade eine Frage auf meinem Tumblr gestellt bekommen: "Wieso postest du nichts mehr auf deinem Blogspot.Blog? :( Ich vermisse dich" .
Erst einmal danke für die Nachricht, ich habe mir wirklich gefreut ♥
Ich kann die Frage dort aber nicht beantworten, weil meine Freunde den Tumblr kennen, also schreibe ich jetzt darüber und über sonst was einen Post.
Wie lange es her ist, dass ich das letzte mal einen Post hier geschrieben habe, über einen Monat.
Wieso ich nichts poste?
Weil ein glückliches Leben langweilig ist.
Nicht direkt glücklich und auch nicht direkt langweilig, aber so in der Art.
Es geht mir gut und auch wenn ich ab und zu daran denke wie es ist, sich zu schneiden und meine Klingen immer noch nicht wegwerfen kann, habe ich immer mehr Momente in denen ich mir plötzlich sage, dass ich mich nie wieder schneiden möchte und das ist doch etwas Gutes, oder?
O man, mir war gar nicht bewusst, dass ich das Schreiben so vermisst habe. Ich sollte es mal wieder öfter tun.
Aber was soll ich schon erzählen? Soll ich davon schreiben dass ich mit Piano und Si in der Stadt war, ich mir Dounats gekauft habe und wir sau viele Selfies gemacht haben?
Dass es mich jedes mal ärgert, dass die Preise bei Starbucks so übertrieben sind und ich mir trotzdem jedes mal etwas kaufe?
Dass… das was?
Ich weiß nicht, aber wenn es einen gut geht, hat man nicht so viel zu erzählen, also nein, eigentlich schon… ich kriege meine Gedanken überhaupt nicht geordnet, in meinem Kopf sind überall Gegensätze.
Ich denke einfach, dass es euch langweilt, zu hören wie mein Leben jetzt ist.
Vielleicht schreibe ich auch nichts mehr und bin nicht mehr auf meinem ersten Tumblr aktiv, weil ich von dem allen irgendwie loskommen möchte. Ich möchte mir nicht wieder selbst im Weg stehen, okay, das tue ich noch, aber nicht so wie früher.
Deshalb, so leid es mir auch tut, lese ich zur Zeit keinen einzigen Blog mehr. Ab und zu schaue ich, ob es etwas Neues gibt und lese es, aber zu selten. Es liegt nicht einmal an euch, ihr seit wunderbar, aber irgendwie fehlt mir die Kraft es zu lesen (ich weiß, dass klingt seltsam) oder ich drücke mich einfach davor.
Ich will diesen Blog nicht aufgeben, aber ich… keine Ahnung.
Wie immer habe ich keine Ahnung.
Schreibt mir bitte mal irgendwas dazu in die Kommentare, das wäre wunderbar.

Wo wir grade dabei sind, erzähl ich kurz was es sonst noch so gibt.
Rebell hat endlich aufgehört mich immer wieder anzuschreiben. Sie kam plötzlich immer wieder an, wie schlecht es ihr geht und ich war irgendwie wie eine Therapeutin für sie, hatte ich das Gefühl und für einmal war es okay aber nicht jede Woche. Und ich bereue es auch nicht, dass die Freundschaft vorbei ist. Es ist gut so.
Piano und Si wissen immer noch nicht, dass ich mich geschnitten habe, aber ich weiß einfach nicht, wie ich ihnen das erzählen sollte. Unsere Freundschaft ist so.. doch, ich nenne es perfekt, ich will nichts zerstören oder sonst etwas, aber wie lang soll ich bitte warten? Ich habe mir schon 1 1/5 Jahre Zeit gelassen.
Und sonst… mein Zeugnis war eigentlich ganz gut schätze ich. Einen Durchschnitt von 2,6. Aber ich bin trotzdem nicht ganz zufrieden damit. Ich möchte besser sein, mal sehen ob ich das nächstes Schuljahr hinkriege, aber ich habe wirklich keine Lust mir jetzt Gedanken darüber zu machen, ich muss erst die Ferien genießen, die echt nötig habe.

Naja, ich denke das wars fürs Erste. Mal sehen, wann ich das nächste mal schreibe.

Ich liebe euch ♥

Kommentare:

  1. Endlich!! <'3 Ich hab dich so vermisst und hatte mir schon Sorgen um dich gemacht.
    Ich würde immer gerne lesen, was in deinem Leben so abgeht, egal ob negativ oder positiv, aber natürlich freut es mich, dass es dir besser geht. :)
    Wenn du schwankst, ob du diesen "negativen" Blog behalten sollst, wie wäre es denn mit einem Neuen, der positiv ist und bei dem du Alltagsdinge oder Ähnliches postest?

    Ganz liebe Grüße, Laura. ♥

    AntwortenLöschen
  2. ....aber solltest du es ihnen erzählen? Jeder hat seine geheimsten Privatgeheimnisse, die nicht mal die beste Freundin kennt, würde ich mal meinen ;) Ich mein, falls es sich ergibt, kannst dus ihnen ja sagen, aber fühl dich nicht dazu gezwungen! ;)
    Und ich denke, dass du gerne weiterhin aus deinem Leben schreiben und erzählen kannst. ...und Lauras vorschlag find ich auch nicht so sclehct ;)
    liebe grüße
    maría

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen